4000 Jahre Erfahrung in der Behandlung und Gesunderhaltung des Menschen.

Traditionelle Chinesische Medizin


Die Traditionelle Chinesische Medizin stellt wohl die bedeutendste Form der traditionellen Heilsysteme unserer Welt dar und blickt auf über 4000 Jahre an Erfahrung zurück.

Durch ihre Stärken in Bereichen, in denen die westliche Schulmedizin nur in geringem Maße helfen kann, ergänzt sie die Behandlung durch moderne Schulmedizin auf ganz wunderbare Weise und kann oft Hilfe bringen, wo westliche Ärzte verzweifeln.

Während die westliche Medizin ihr Hauptaugenmerk meist auf die Erkrankung legt, so steht in der chinesischen Medizin die Gesundheit im Mittelpunkt. Gesundheit bedeutet hier nicht im Normbereich liegende Labormesswerte, sondern das körperliche, geistige und seelische Wohlbefinden des Einzelnen.

Nach Ansicht der TCM stellt der Mensch einen Mikrokosmos dar, der nach denselben Prinzipien des Makrokosmos, sprich des Universums funktioniert. Um dauerhaft gesund zu sein, gilt es nach einem Gleichgewicht im Inneren unseres Körpers als auch im Äußeren mit der Umwelt zu streben. In diesem Medizinsystem wird daher versucht eine Balance zwischen den einzelnen Organen und Körperbereichen herzustellen, indem ein geordneter Fluss von Qi, sprich Lebensenergie, Blut und Körperflüssigkeiten in den Meridianen des Körpers gefördert wird.

Um hier eine Balance zu erreichen, bedient sich dieses Medizinsystem den philosophischen Konzepten von Yin und Yang, welche im Wesentlichen eine Beschreibung der polaren Kräfte des Universums darstellen, sowie der fünf Elemente bzw. Wandlungsphasen (Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser), welche auf Naturbeobachtungen basieren.




Ablauf einer TCM-Behandlung

Alle Details zu unseren TCM-Behandlungen finden Sie hier:

Als Österreichs größte TCM-Ordination würden wir uns sehr freuen, auch Sie bei uns begrüßen zu dürfen!