Tuina Anmo stellt den Fluss der Lebensenergie Qi wieder her und ist eine der 5 Säulen der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Tuina Anmo


Tui - schieben, Na - greifen, An - drücken, Mo - streichen


In der Tuina werden äußerlich (Muskeln, Faszien, Sehnen, Bänder) Impulse weitergegeben, um Störungen an der Körperaußenseite sowie der Körperinnenseite zu beheben. Der Behandler/die Behandlerin orientiert sich am Meridiansystem und setzt ausgewählte Akupressurpunkte ein, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Ein ganzheitliches und eigenständiges Behandlungskonzept.

Von Beginn der Zeit an verwendeten Menschen die wohltuende Kraft ihrer Hände, um Schmerz und Krankheit zu heilen. Durch kneten, klopfen, reiben oder wärmen versuchten sie, Linderung zu erreichen. Erste Aufzeichnungen über Anmo gab es ungefähr 2000 v. C. und über Tuina in der Ming-Dynastie (1368-1644).


Tuina Anmo fördert bzw. stellt den Fluss der Lebensenergie Qi wieder her und ist eine der 5 Säulen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Der Tuina Anmo Praktiker/die Tuina Anmo Praktikerin lernt, diese traditionelle Behandlungsform mit verschiedenen anderen Methoden zu kombinieren. Es werden äußerlich (Muskeln, Faszien, Sehnen, Bänder) Impulse weitergegeben, um Störungen an der Körperaußenseite sowie der Körperinnenseite  zu beheben. Der Behandler/die Behandlerin orientiert sich  am Meridiansystem und setzt ausgewählte Akupressurpunkte ein, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.


Am besten ist es erklärt, indem Sie sich ein Auto vorstellen, wo jeder einzelne Teil  zu einem sinnvollen Ganzen beiträgt, mit dem Ziel, es in Bewegung zu setzen und zu halten.


Tuina Anmo ist sowohl präventiv als auch bei bestehenden Störungen einzusetzen und ist sehr vielseitig anwendbar wie z. B. bei Schlaf-, Konzentrations- oder Verdauungsstörungen , positive Beeinflussung der Gelenkbeweglichkeit, Lockerung des Bewegungsapparats, löst Verklebungen und Blockaden, Stärkung der Abwehrkraft und des inneren Gleichgewichts, Gesundheitsförderung und vieles mehr.


Ablauf einer Tuina Behandlung


Vor der ersten Behandlung werden Ernährungs- und Lebensgewohnheiten erfragt sowie eine kurze Zungen-und Pulsanalyse durchgeführt. Bei Tuina Anmo behandelt man meist ohne bzw. mit sehr wenig Öl im Sitzen oder Liegen. Das Gewebe wird locker und durchgängig gemacht, der Qi- und Blutfluss angeregt. Je nach Störmuster arbeitet der Tuina Anmo Praktiker sedierend (ausleitend) oder tonisierend (stützend).

"Tuina stellt die manuelle Kompenente der Traditionelle Chinesischen Medizin dar und somit eine hochwirksame Ergänzung zu Akupunktur und Kräztertherapie"
-Dr Christopher Po Minar



Ihre Tuina Anmo Therapeutin

Frau Judith Wurz


Terminvereinbarung

E-Mail: jwurz@chello.at
Tel.Nr.: +43660 6000 737


Preis

Ersttermin: ca. 75 Min./ € 70,-
Folgetermin: 50 Min. / € 60,-
Wenn Sie Fragen zu Tuina haben, können Sie sich gerne jederzeit an uns wenden. Wir würden uns sehr freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen!